Startseite  I  Kontakt  I  Datenschutz  I  Impressum
zur Startseite
News
> Archiv 2017
> Archiv 2016
> Archiv 2015
> Archiv 2014
 
Projekte & Termine
 
Effizienztische
 
Über uns
 
Mitglieder
 
Partner
 
Presse

Modell Hohenlohe zu Besuch bei InnoProSys

 
Prof. Dr. Deichsel erläutert das Prinzip des entwickelten Flüssigkolbens

Kompetenzzentrum der Technischen Hochschule Nürnberg Entwickelt im Bereich Wärmepumpen und Kältetechnik

InnoProSys, ein Kompetenzzentrum der Simon Ohm technische Hochschule Nürnberg hatte am 8. Mai 2018 zu einer Veranstaltung geladen um die Inhalte seiner Tätigkeit vorzustellen. Teilnehmer war auch Ralph Ziegler, Mitglied des Vorstandes des Modell Hohenlohe. InnoProSys bündelt die Kompetenzen mehrerer Lehrstühle der Hochschule zum Thema Energieeffizienz, Wärmepumpentechnologie, Kältetechnik und auch Kältemitteln.

Vorgestellt wurden verschiedene Ansätze zur Verbesserung von Anlagentechnik, zur Nutzung alternativer Kältemittel und auch eine Ansatz für die Entwicklung neuer Kältemittel. So wird mittels Modellaufbauten und entsprechenden Messeinrichtungen neue Anlagentechnik entwickelt. Weiter werden auch, z.B. im Rahmen von Diplom- oder Doktorarbeiten neue technische Grundlagen entwickelt, die im weiteren zu praxistauglichen Produkten ausgebaut werden können. Beispiel war die Vorstellung eines Konzeptes für einen Flüssigkolben (ein Kolben aus Flüssigkeit) für die Kompressionsarbeit in Wärmepumpen oder Kältemaschinen, der eine verbesserte Nutzung der eingesetzten Energie und damit der Effizienz verspricht.

Großes Thema war auch die sogenannte F-Gase-Verordnung, die den Markt für Entwicklung und dem Einsatz neuer, alternativer Kältemittel sensibilisiert. Hier wurden z.B. entsprechende Informationen gegeben und anhand von Beispielanlagen Möglichkeiten aufgezeigt.

Nach den jeweiligen Vorträgen ergab sich für die Teilnehmer die Möglichkeit ihre Fragen und Gedanken mit einzubringen.

Im Rahmen der Aktivitäten des Modell Hohenlohe konnten die Konzepte unter dem Aspekt der Energieeffizienz und praktischer Machbarkeit für die Mitgliedsbetriebe betrachtet werden.

Ralph Ziegler, als Vertreter des Modell Hohenlohe und Angestellter der Kälte Technik KWE GmbH & Co. KG, Gründelhardt, konnte sich somit in zweifacher Hinsicht in die Thematiken einbringen und wertvolle, neue Erkenntnisse gewinnen.

Bild oben: Prof. Dr. Deichsel erläutert das Prinzip des entwickelten Flüssigkolbens

Introbild: Ralph Ziegler im Herrn Paris Chatzitakis (Dipl.Ing.), wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Opferkuch. Beteiligt an einem softwarebasierten System zur Findung neuer Kältemittel.

InnoProSys Fakten
zurück «