Startseite  I  Kontakt  I  Datenschutz  I  Impressum
zur Startseite
News
> Archiv 2018
> Archiv 2017
> Archiv 2016
> Archiv 2015
> Archiv 2014
 
Projekte & Termine
 
Effizienztische
 
Über uns
 
Mitglieder
 
Partner
 
Presse

KIT bietet Grundkurs für Gewässerschutzbeauftragte zum Sondertarif für Mitgliedsbetriebe an

 

Betriebe, die täglich mehr als 750 Kubikmeter Abwasser einleiten dürfen oder mehr als 750 Kubikmeter Regenwasser direkt einleiten sowie auf behördliche Anordnung Anlagenbetreiber, die mit wassergefährdenden Stoffen umgehen, sind nach § 64 WHG gesetzlich verpflichtet, einen Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz zu bestellen.

Haben Sie Immissionsschutz- oder Abfallbeauftragte bestellt, so können diese auch die Aufgaben von Gewässerschutzbeauftragten wahrnehmen. Das Amt des Gewässerschutzbeauftragten darf nur Beschäftigten übertragen werden, die die erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzen. Die Beschäftigten können ihre Fachkunde auf zwei Arten nachweisen:

  • durch einen abgeschlossenen Lehrgang  oder
  • durch langjährige praktische Erfahrung im Umgang mit den Anlagen

Infos dazu unter:
https://www.service-bw.de/web/guest/leistung/-/sbw/Gewaesserschutz++Beauftragte+bestellen-223-leistung-0

Mitgliedsbetriebe des Modell Hohenlohe e.V. erhalten einen Kostennachlass - bitte verwenden Sie bei Interesse UNBEDINGT das unten aufgeführte Anmeldeformular.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Der Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz: Bestellung, Funktion und Stellung im Betrieb; Aufgaben, Rechte, Pflichten, Verantwortlichkeiten und Haftung; Jahresbericht
  • Europäisches und nationales Wasserrecht;

Wasserhaushaltsgesetz; Landeswassergesetze und untergesetzliches Regelwerk zum Gewässerschutz; Erlaubnis, Bewilligung; Besorgnisgrundsatz; Stand der Technik; Gewässerverunreinigung und Gefährdungshaftung; Fallbeispiele aus der Rechtsprechung

  • Umsetzung des Wasserrechts in die betriebliche Praxis: Wasserentnahme  und  Wassernutzung,  Abwasserableitung  und

Abwasserverordnung, Abwasseranlagen und Eigenkontrolle, Abwasserabgabe

  • Abwasserbehandlungstechniken:  Auswahl  und  Planung;  chemische, physikalische und biologische Abwasserbehandlung
  • Wasser- und Abwassersysteme
  • Abwasseranalytik und Analysemesstechnik
  • Umgang mit wassergefährdenden Stoffen: neue Bundesverordnung (AwSV), gefährliche Eigenschaften von Stoffen, Einstufung von Stoffen und Wassergefährdung, Anlagentypen, Bewertung und Überprüfung von Anlagen, behördliche Pflichten, technische Regeln wassergefährdender Stoffe, praktische  Beispiele.

 

Anmeldeformular für Mitglieder Modell Hohenlohe e.V.
 
Kursbeschreibung
 
Kursinhalte ausführlich
zurück «